Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb

Mit der Schulaufsicht und den Stuttgarter Schulleitern ist abgesprochen, dass die Schulen aufgrund der aktuellen Inzidenzen in Stuttgart vorsorglich nicht öffnen können. 

DIE AKTUELLEN REGELUNGEN BEHALTEN AUCH AB DEM 26. APRIL IHRE GÜLTIGKEIT

Dies bedeutet für den Unterricht:

  • die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 bleiben weiterhin im Fernunterricht
  • Schülerinnen und Schüler der KS1 sind im Präsenzunterricht nach Stundenplan, sofern der Abstand von 1,5m zwischen den Schülerinnen und Schülern eingehalten werden kann
    Über Ausnahmen informieren die Fachlehrkräfte direkt, Stundenpläne mit Raumänderungen werden von den Oberstufenberaterinnen bekannt gegeben
  • die Schülerinnen und Schüler der KS2 bleiben bis zu den schriftlichen Prüfungen im Fernunterricht
  • die Notbetreuung für die Klassen 5 - 7 findet weiterhin statt (weitere Anmeldungen richten Sie bitte bis Montag, 19.04. direkt an schuhmacher@solitude.s.schule-bw.de
  • Klausuren in den Kursstufen 1 und 2 finden wie geplant statt
  • Klassenarbeiten in den Stufen 5-10 findet frühestens in der 3. Woche nach den Osterferien statt (ab dem 26.04.)
  • die derzeitigen Unterrichtszeiten gelten weiterhin.
  • seit dem 22.03.2021 besteht in den Schulen die Verpflichtung, medizinische Masken zu tragen (FFP2, KN95 oder sog. „OP-Masken“), bitte achten Sie auf die entsprechende Ausstattung Ihrer Kinder

Teststrategie:

  • es besteht unabhängig von der Inzidenzzahl eine Testpflicht
  • nur ein negatives Testergebnis ermöglicht die Teilnahme am Präsenzunterricht, es besteht somit ein Verbot der Teilnahme am Präsenzunterricht und ein Betretungsverbot, wenn keine Einwilligung zur Testung an der Schule vorliegt
  • die Testung findet an der Schule statt, ein Selbsttest zuhause kann die Testung an der Schule nicht ersetzen
  • für die Kursstufe 1 findet zweimal pro Woche, montags und mittwochs, im Fachunterricht unter Beachtung aller Vorgaben ein Antigen-Schnelltest als Selbsttest durch die Schülerinnen und Schüler nach Anleitung durch geschulte Lehrkräfte statt
  • es handelt sich um sogenannte „Nasaltests“, für die ein Abstrich im vorderen Nasenraum (ca. 2cm) durchzuführen ist
  • bitte geben Sie Ihrem Kind eine Wäscheklammer mit, mit der das Teströhrchen fixiert werden kann
  • bei einem positiven Ergebnis, ist die Teilnahme am Unterricht nicht weiter möglich, wir informieren dann unverzüglich Sie als Eltern und bitten Sie, Ihr Kind schnellstmöglich abzuholen
  • das positive Ergebnis sollte mit einem PCR-Test überprüft werden, um sicher zu gehen, dass der Schnelltest korrekt war
  • alle weiteren Informationen zur Umsetzung der Teststrategie entnehmen Sie den Informationen des Kultusministeriums Baden-Württemberg
  • Voraussetzung für die Teilnahme an der Testung ist die elterliche Einverständniserklärung, die Sie Ihrem Kind unterschrieben am Montag, 19.04.2021 bitte in die Schule mitgeben (bitte keine Zusendungen per Email)
  • drucken Sie bitte zur Abgabe nur die Seiten 5 und 6 aus
  • Achtung: es handelt sich um ein neues Formular (siehe Anhang), das erst ab 19. April gültig ist; das bisherige Formular darf nicht mehr verwendet werden.
  • fehlt die Einverständniserklärung, besteht für Ihr Kind ein Betretungsverbot an der Schule
  • volljährige Schülerinnen und Schüler füllen diese bitte selbst aus und bringen sie ebenfalls zum Unterrichtsbeginn mit

Zutrittsverbot
Für alle schulfremden Personen ist ohne ein negatives Testergebnis kein Zutritt zum Schulgebäude möglich, bitte wenden Sie sich bei Ihren Anliegen immer zuerst an das Sekretariat.

Alle aktuellen Informationen und Verordnungen zum Coronavirus an Schulen in Baden-Württemberg können auf der Website des Kultusministeriums eingesehen werden.

Nach oben